• Impressum
  • Datenschutzerklärung
  • Links
  • Kontakt
  • Anfahrt
  • 20 Meden-Mannschaften aktiv | Park-Tennisclub Grünstadt e.V.

    11 Mrz 2019
    Neue Pächterin beimPTC –Mitgliederzuwachs gegen den Trend – Pavillonbau wird zurückgestellt

    Gute Nachrichten sind bei der 57. Generalversammlung des Park-Tennisclubs (PTC) Grünstadt am Freitag verkündet worden. So berichtete der Vorsitzende Lutz von Haaren, dass sich die Mitgliederzahl entgegen dem Trend erhöht hat.Auch habe sich eine Pächterin für das Vereinsheim gefunden, nach dem Ferdinand Zehren aufgegeben hat.

    Zum Beisitzer Breitensport wurde Ulrich Aschendorf einstimmig gewählt und 17 treue Clubangehörige sind geehrt worden. Ab nächster Woche wird Elena Hertinger-Gliga das Restaurant übernehmen, das sie bereits von 2011 bis Ende 2017 geführt hat. „Wir freuen uns, wieder hier zu sein. Mein Sohn steigt mit ein“, kündigte sie an. Eröffnet wird Ende März. Kurz vor Weihnachten habe der Vorstand gefragt, ob sie sich vorstellen könnte, zurückzukommen. „Ich konnte nicht nein sagen“, erklärte sie gegenüber der RHEINPFALZ. Sie und ihr Mann verließen das Lokal, nachdem sie in Mertesheim eine Pension gekauft hatten (wir berichteten). „Eigentlich wollten wir da auch eine Gaststätte einrichten, aber jetzt werden wir das langsamer angehen“, so Hertinger-Gliga, die zudem den Fliegenden Italiener in der Neugasse betreibt. Zehren war nur ein gutes Jahr lang Inhaber des Clublokals. Der einstige Chefkoch der Gebrüder Meurer in Großkarlbach, der im Januar 2018 den Sprung in die Selbstständigkeit im Grünstadter Stadtpark gewagt hat, sagte zum Abschied: „Ich habe im Januar 2018 hoch motiviert begonnen und danke dem PTC für die Unterstützung, aber es hat leider nicht gereicht.“ Der RHEINPFALZ erläuterte Zehren: „Konzeptionell hat es nicht gepasst.“ Er GRÜNSTADT: Neue Pächterin beim PTC –Mitgliederzuwachs gegen den Trend – Pavillonbau wird zurückgestellt sei auf Arbeitssuche. Von Haaren betonte,wie wichtig ein gut gehendes Restaurant im Vereinsheim sei, und freute sich, dass es keinen Leerlauf in der Küche gibt. Zufrieden blickte er auch auf die Mitgliederentwicklung. Seit Jahren sei diese bundesweit rückläufig. In der Pfalz liege der Rückgang bei 1,24 Prozent, „aber

    Als Peter Muhl 1949 eintrat, waren nur 142 Mitglieder im Park-Tennisclub.

    wir haben einen Zuwachs von 2,4 Prozent“, verkündete er nicht ohne Stolz. „Dahinter steckt jedoch eine Menge Arbeit, denn die Fluktuation beträgt rund zehn Prozent, und wirmüssen jährlich 50 bis 60 Mitglieder dazu gewinnen“, so der Vorsitzende. Aktuell gehören dem PTC 581 Personen an (2018: 567), daruntermehr als 200 Jugendliche. Insgesamt 142 Mitglieder waren es, als Peter Muhl 1949 in den Verein eintrat. Am Freitag wurde er für 70-jährige Treue besonders gewürdigt. Muhl war kurz Zweiter Vorsitzender, von 1959 bis 1966 Schatzmeister und ab dann bis 1980 Vorsitzender. Von Haaren erinnerte daran, dass der Ehrenvorsitzende seine Karriere auf dem Platz als Balljunge begann und 1991 in die Pfalzliga der Senioren aufstieg. Fünf der 18 gemeldeten Erwachsenen- Teams sind laut Sportwartin Sabine Clemenz in der vergangenen Saison aufgestiegen. Jugendmanager Marc Brinkmann erzählte, dass beim Nachwuchs mit 20 Meden-Mannschaften die Kapazitätsgrenze erreicht sei. Im Sommer wurde eine Athletengruppe mit sechs Kindern mit Down Syndrom gegründet. Leider zurückgestellt werden muss die Errichtung des geplanten Glas-Pavillons mit Tribüne, wie Lutz von Haaren sagte.Der bereits genehmigte Neubau für rund 70.000 Euro sei derzeit aufgrund der finanziellen Situation nicht umsetzbar. Im vergangenen Jahr haben unvorhersehbare Aufwendungen dafür gesorgt, dass die Ausgaben die Einnahmen um 22.393 Euro überstiegen. Unter anderem mussten Hänge mit Mauern gesichert und das Trainerhäuschen ersetzt werden. Auch in die Küche hat der PTC investiert. Das Geld für den Pavillon sei zwar auf dem Konto, so von Haaren, aber quasi kein Cent mehr. „Und wir wollen stets ein Polster behalten und ohne Kredite auskommen.“

    EHRUNGEN

    70 Jahre: PeterMuhl;

    50 Jahre: Edelgard Clemenz und Felix Krabetz;

    45 Jahre: Lutz von Haaren;

    40 Jahre: Dirk und Heike Schuster;

    35 Jahre: Karl Albert, Günter und Karin Böhmicke, Leiv Käre Eriksen, Anita Hildebrandt, Karlheinz Schneider;

    30 Jahre: Ingeborg Adam, Jörg-Volker Häutle, Heike Mrosek- Handwerk und Volker Handwerk sowie Heike Müller.

    Aritkel als PDF
    Rheinpfalz

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ©2020 Parktennis-Club Grünstadt e.V, All Rights Reserved