• Impressum
  • Datenschutzerklärung
  • Links
  • Kontakt
  • Anfahrt
  • Clemenz/Matte verteidigen Titel | Park-Tennisclub Grünstadt e.V.

    4 Okt 2017
    Duo des PTC Grünstadt wird erneut Pfalzmeister imMixed – Ebertsheimer holen zweiten Platz

    GRÜNSTADT. Bei den Tennis-Pfalzmeisterschaften im Doppel und Mixed beim PTC Grünstadt hat es zahlreiche packende Spiele in acht Konkurrenzen gegeben. Sabine Clemenz und Andreas Matte holten im Mixed den einzigenTitel für den Veranstalterclub.

    PTC-Akteurin Cathrine Mattinger spielte an der Seite der ehemaligen Grünstadterin Sandra Appold (TC GW Frankenthal) ein tolles Turnier. Die beiden mussten sich denkbar knapp den Turnierfavoriten Marburger/ Wagner, die beim TC Caesarpark Kaiserslautern Damen 30 Regionalliga spielen, mit 7:6; 2:6 und 5:10 geschlagen geben. Verfolgt von über 50 Zuschauern, die sich am Platz sechs im und am Zelt drängelten, lieferten sich die beiden Paarungen packende Ballwechsel, jedoch mit dem besseren Ende für Marburger/Wagner, die aber nach dem Spiel selbst sagten: „Dieses Match hatte vier Gewinner, das Spielwar einfach toll.“ Den einzigen Titel nach Grünstadt holten die Titelverteidiger Sabine Clemenz und Andreas Matte im Mixed der über 40-Jährigen. In einem spannenden Finale musste der Champions- Tie-Break entscheiden.Mit 4:6; 7:5 und 10:8 siegten die beiden Grünstadter gegen ihre Klubkameraden Katja Uhrig und Frank Gerstner, die sich ansonsten keine Blöße gaben. Gerstner spielte auch in der Kategorie Herren Aktiv Doppel groß auf und holte mit seinem 15-jährigen Sohn Nick ebenfalls den Vizetitel nachHause. Lediglich gegen die Pfalzmeister Schilling/Dörfer (Maximiliansau/ Maxdorf) zog man den Kürzeren, wobei die PTC-Spieler vorher noch den Turnierfavoriten Frank/Traut aus Herxheim glatt in zwei Sätzen aus demWeg räumten. Ebenfalls Zweiter – und im Finale erst nach Tiebreak unterlegen – wurde Sascha Farago mit Turnierleiter Marc Brinkmann. Das Duo musste sich nur den Seriensiegern Studt/Studt aus Bad Dürkheim geschlagen geben. Kurz vor einer Sensation standen die Ebertsheimer Oskar Kiefer und Martin Riefling, die noch in der Vorrunde sensationell das erfahrene Doppel Jacob/Bordt ausschalteten. Im Finale verloren die TSV-Spieler gegen den Favoriten Späth/Frenger zwar schnell den ersten Satz, führten im zweiten Durchgang auch sehr lange. Doch letztlich setzten sich dieWeilerbacher doch noch knapp mit 7:6 durch.

    Aritkel als PDF
    Rheinpfalz

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ©2020 Parktennis-Club Grünstadt e.V, All Rights Reserved