• Impressum
  • Datenschutzerklärung
  • Links
  • Kontakt
  • Anfahrt
  • Kreissäge und Urlaub - Park-Tennisclub Grünstadt e.V.

    29 Jun 2021
    PTC-Herren 55 II siegen trotz Personalmangel
    Grünstadt. Am Wochenende überwogen die Erfolge beim Park-Tennisclub Grünstadt. Einen Erfolg, der zunächst unter keinem guten Stern stand, gab es in der A-Klasse.

    Am ersten Spieltag siegten die Grünstadter knapp in Deidesheim, danach kampflos gegen den „Abmelder“ aus Haßloch. Nun stand Mittabellenführer Flomersheim vor der Tür. „Tennisspieler sollten nicht unbedingt mit einer Kreissäge hantieren“, so Mannschaftsführer Heiner Prillwitz, der nach einem Unfall zwar seinen Daumen, aber nicht seinen Einsatz retten konnte. Seine Handverletzung zwang ihn dazu, auszusetzen.

    Und wäre das nicht genug, musste er urlaubsbedingt auch noch auf einen weiteren Stammspieler verzichten. „Zudem haben wir zwei Spieler, die nicht ganz fit sind, mal sehen was das heute gibt …“, gab sich der Captain etwas zurückhaltend. Doch Uwe Gibis, der mit seiner Ersten in der Verbandsliga nach Güls reiste, gab Philip Mahler für die Zweite frei, der sich als fehlendes Puzzlestück erwies.

    Klaus Wagner hofft, seinen Namensvetter zu treffenArmin Haberditzl holte wie Michael Angst einen umkämpften, aber sicheren Erfolg im Einzel. Der zweite Joker, Klaus Wagner, nicht zu verwechseln mit dem Bürgermeister, stach ebenfalls und holte in Runde eins den dritten Einzelsieg. „Ich hoffe, dass ich mit diesem Sieg endlich mal meinen Namensvetter kennenlernen darf, aber bislang schaute uns der Bürgermeister noch nicht zu“, so Wagner schmunzelnd nach seinem Einzelsieg.

    Ein überragender Michael Rosenbaum ließ seinem Gegner Harald Ittel nahezu keine Chance und holte einen 6:1- und 6:0-Sieg. Nachdem der angeschlagene Volker Abt sich leider knapp geschlagen geben musste, hatte es die „Leihgabe“ Mahler in der Hand die Begegnung vorzuentscheiden. Sein Gegner Uwe Haag spielte hoch variabel und holte den ersten Satz. „Jetzt hat er sich gefangen und holt das Ding“, prophezeite Kapitän Prillwitz Mitte des zweiten Satzes und er behielt recht. Mit 6:0 und 10:4 siegte Mahler und so stand der PTC bereits vor den Doppeln als Sieger fest.

    Mahler/Abt und Rosenbaum/Wagner holten die beiden letzten Punkte im Doppel, während Haberditzl/Angst sich knapp in einem gewöhnungsbedürftigen Doppel geschlagen geben musste. 7:2 gegen einen Mitfavoriten und damit die Tabellenführung als Lohn.

    Eine bittere und unglückliche Niederlage gab es für die Damen 50 in der Oberliga in Andernach. 3:3 stand es nach den Einzeln und so mussten zwei Doppel gewonnen werden, um den Sieg zu entführen. Clemenz/Bachtler schafften dies, doch das Doppel Keßler-Eisele/Lehnert musste bei einer 5:2-Führung wegen eines Muskelfaserrisses Lehnerts aufgeben und so war durch diese Umstände die Stimmung bei dieser Niederlage noch etwas gedrückter.mbr

    weitere Ergebnisse

    Damen II (B-Klasse) beim TC Mutterstadt 1:8

    Damen 40 (Pfalzliga) beim TC Deidesheim 1:5

    Herren I (Pfalzliga) beim TV Ruchheim 6:0

    Herren II (A-Klasse) beim SV Miesenbach 0:6

    Herren 40 I (Verbandsliga) gegen TC Offenbach 5:4

    Herren 40 II (B-Klasse) beim TC BASF LU 5:1

    Herren 55 I (Verbandsliga) beim TC Güls 7:2

    Aritkel als PDF
    Rheinpfalz

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ©2021 Parktennis-Club Grünstadt e.V, All Rights Reserved