• Impressum
  • Datenschutzerklärung
  • Links
  • Kontakt
  • Anfahrt
  • PTC: Herren 30 Winterpfalzmeister | Park-Tennisclub Grünstadt e.V.

    27 Mrz 2015
    Auch die Herren und Herren 40 feiern Titel

    GRÜNSTADT. Vier Teams meldete der PTC Grünstadt für die Wintermedenrunde des Tennisverbandes Pfalz und erlebte eine erfolgreiche Hallensaison: Gleich drei Teams konnten Titel erringen. Die Krönung: die Pfalzmeisterschaft für die Herren 30 gegen den Seriensieger aus Kirrweiler.

    herrenWinter

    Bei den erstmals gemeldeten aktiven Herren wurde der Grundstein für die erfolgreiche Titel jagd schon am ersten Spieltag im Oktober in Kusel gelegt, als Kapitän Florian Dostalek mit Phillip Kroner, Alexander Deeg und Marc Ebert einen hart umkämpften 10:4-Sieg gegen den späteren Tabellenzweiten einfuhr. Am letzten Spieltag war es dann ähnlich spannend gegen den eigentlichen Favoriten aus Schifferstadt. Doch auch hier stand durch Siege von Daniel Schwarz, Dostalek sowie den Doppeln Brinkmann/Porteck und Dostalek/von Haaren ein 10:4-Sieg und der damit verbundene Aufstieg in die A-Klasse. Hier spielten bereits diese Saison die Herren 40 mit dem neuen Kapitän Andreas Matte, der sich als Ziel von Anfang an den Aufstieg in die Pfalzliga auf die Fahne geschrieben hatte. Setzten die aktiven Herren ganze zwölf verschiedene Spieler ein, so toppte man das hier noch mit 14. Das große Finale stieg gegen den TC RW Kaiserslautern, wobei das Team auf die Hilfe der Herren 30 zählen konnte. 14:0 fegte der PTC den bis dato ungeschlagenen Primus aus der Halle. Robert Eisele, Frank Gerstner, Andreas Matte und Matthias Hauss besorgten die 8:0-Vorentscheidung. Spannenderwar es beim„Finale“ der 30er, die sich zuletzt jedes Jahrmit dem zweiten Platz zufrieden geben mussten. Auch diesmal hieß der Konkurrent Kirrweiler. Das Finale stieg in Maxdorf. In der ersten Einzelrunde holten Sascha Farago (gegen Patrick Woidy) und Oliver Groh (gegen Christian Plöhn) knappe, aber verdiente Zweisatzsiege. Tim Moser bog gegen Alexander Antrett einen Satzrückstand um und konnte einen 10:8-Dreisatzsieg bejubeln. Sollte Robert Eisele nun gewinnen, stünde der Sieg und der Pfalzmeistertitel für den PTC fest. Doch Kirrweilers Neuzugang Björn Henkel erkämpfte mit 10:4 die einzigen Einzelpunkte für Kirrweiler. Jetztwurde es chaotisch, denn dieHalle war im Anschluss gebucht und so musste ein Ersatztermin einen Monat später gefunden werden. An diesem Termin fielen beim PTC nacheinander die Spieler Brinkmann, Groh und Moser aus, aber trotzdem stellte man zwei bärenstarke Doppel. Eisele/Farago und Schwarz/Gerstner mussten eins der beiden Doppel gewinnen, um erstmals den Titel zu holen. Für Kirrweiler reiste eigens ein Spieler aus der Schweiz an, um den Rückstand noch umzubiegen. Doch Eisele/Farago ließen sich nicht aus der Ruhe bringen und holten einen nie gefährdeten Zweisatzsieg gegen Fiala/ Gieger. Schwarz/Gerstner lieferten eine bärenstarke Leistung, mussten sich aber den amtierenden Doppelpfalzmeistern knapp geschlagen geben. (mbr)

    Aritkel als PDF
    Rheinpfalz

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ©2020 Parktennis-Club Grünstadt e.V, All Rights Reserved