• Impressum
  • Datenschutzerklärung
  • Links
  • Kontakt
  • Anfahrt
  • PTC hofft noch auf die Hintertür | Park-Tennisclub Grünstadt e.V.

    28 Jun 2016
    Traumvon der Oberliga erstmal zerplatzt – Damen 40 I und Herren 55 Imit starken Vizemeisterschaften in der Verbandsliga

    GRÜNSTADT. „Es wäre zu schön gewesen“, schreibt PTC-Trainer Marc Brinkmann: Am letzten Spieltag der Medenrunde hatten zwei Grünstadter Tennis-Teams noch die Chance, die Meisterschaft in der Verbandsliga zu feiern und dem PTC damit wieder Oberligatennis zu bieten. Hat nicht sollen sein. „Nichts desto trotz war es eine bärenstarke Saison für sie, an deren Ende die Vizemeisterschaft steht“, so Brinkmann.

    Die PTC-Damen 40 reisten nach Neuwied und mussten aufgrund des Dauerregens dort in die Halle ausweichen. Auf diesem unbekannten Terrain konnten lediglich Sabine Clemenz und Urte Eichner ihre Matches gewinnen – und somit war der Traum bereits nach den Einzeln zerplatzt, denn man hätte maximal sieben Punkte abgeben dürfen, um noch an die Spitze zu stürmen. Auch wenn anschließend noch zwei Doppel an den PTC gingen, am Ende mussten die Grünstadter eine knappe 10:11-Niederlage einstecken, was der Mannschaft aber immerhin die Vizemeisterschaft sicherte und somit die Chance, im „Nachrückverfahren“ doch noch in die Oberliga zu kommen. Genau auf das gleiche Szenario hoffen die Grünstadter 55er, die gleich zweimal nach Mayen mussten, da am ursprünglichen Spieltag wetterbedingt kein Tennis möglich war. Hier musste ein Sieg oder maximal eine 10:11-Niederlage her. Die Hausherren jedoch fuhren mit drei Slowaken voll auf und so konnte lediglich Eric Jongerius sein Einzel gewinnen und nach zwei Siegen im Doppel rutschte der PTC nach der 9:13-Niederlage auf den zweiten Tabellenplatz zurück. Der dritte Verbandsligist in Reihen des PTC muss hingegen wohl den Gang runter in die Pfalzliga antreten. Denn trotz des Sieges gegen den Tabellennachbarn aus Bad Dürkheim bleiben die Herren 30 auf dem drittletzten Tabellenplatz. Da die anderen Spiele ungünstig aus Sicht des PTC liefen, wird man entweder auf diesem Platz bleiben oder gar noch auf den Vorletzten zurückrutschen. Die Siege von Oliver Groh, Frank Gerstner, Daniel Häfele sowie den Doppeln Moser/ Gerstner und Farago/Häfele taten der Seele in dieser Seuchensaison trotzdem gut. Am Samstag entscheidet sich dann, ob der Parktennisclub trotzdem wieder drei Verbandsligisten hat, denn die Damen 50 spielen am letzten Spieltag gegen den Tabellenzweiten aus Beindersheim. Mit einem Sieg überholen sie die Gegner und da in diesem Jahr der zweite Platz in der Pfalzliga zum Aufstieg berechtigt,wären die 50er wieder in der Verbandsliga. Die Vizemeisterschaft scheint in Mode beim PTC zu sein, denn auch die Damen I in der A-Klasse und die Herren II in der C-Klasse holten sich diesen Titel und können noch in die nächsthöhere Klasse nachrücken. |mbr

     

    WEITERE ERGEBNISSE

    Damen I (A-Klasse) beim TC GW Bellheim 21:0 Punkte: Lara Drogosch, Lisa Dörr, Anne Kroneberger, Natascha Hilbert, Mara Wolf, Gina Haussmann, Drogosch/Gellweiler, Dörr/Hilbert, Kroneberger/Haußmann;

    Damen II (BKlasse) beim TC BASF Ludwigshafen 12:9 Punkte: Johanna Hönig, Lina Wolf, Lara Kroneberger, Hönig/Schmolke, Mahler/Wolf;

    Damen 40 III (C-Klasse) gegen TV Ruchheim 4:17 Punkte: Gudrun Demmer, Claudia Prillwitz;
    Herren I (B-Klasse) beim TC Flomersheim 9:12 Punkte: Florian Dostalek, Nick Gerstner, Dirk Garst, Brinkmann/ Garst;

    Herren II (C-Klasse) beim TC Schifferstadt 21:0 Punkte: Henrik Prillwitz, Christopher Webb, David Stier, Alexander Heinz, Jonas Haberditzl, Jakob Mahler, Prillwitz/Webb, Haberditzl/Mahler, Zettelmann/Colombini;

    Herren III (C-Klasse) beim TC Lambsheim 7:14 Punkte: Markus Rein, Tobias Kramer, Brennecke/Kramer Herren 40 II (A-Klasse) beim TC Freinsheim 7:14 Punkte: Matthias Ellebracht, Philip Mahler, Gibis/Mahler

    Aritkel als PDF
    Rheinpfalz

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ©2020 Parktennis-Club Grünstadt e.V, All Rights Reserved