• Impressum
  • Datenschutzerklärung
  • Links
  • Kontakt
  • Anfahrt
  • „Wir sind heiß wie Gussasphalt“ - Park-Tennisclub Grünstadt e.V.

    15 Jun 2021
    Erfolgreicher Saisonstart für PTC Grünstadt
    Grünstadt. Strahlender Sonnenschein und hochklassige Spiele: Für den Park-Tennisclub Grünstadt könnte der Auftakt in die Medenrunde nicht besser laufen. Ganz nah war ein Derbysieg, weiter weg die Damen 50 im Saarland.

    Zunächst gab es jedoch eine Niederlage: Die Herren 70 verloren bereits am vergangenen Montag mit 2:4 gegen die SG Steinfeld/Klingenmünster. Lediglich Marian Glombeck und das Doppel Schaich/Lohmann konnten Punkte für den PTC einheimsen.

    Weitaus besser lief es für andere PTC-Teams, unter anderem auch im Derby der neu gegründeten Herren 40 II beim Auswärtsspiel in Eisenberg. Steffen Helf, Christian Hunewald, Thomas Geib und Daniele Aprile spielten in sehr freundschaftlichen Matches tadellos und sicherten mit ihren Einzelsiegen bereits die Vorentscheidung. Auch im Doppel war für Eisenberg nichts zu holen und so endete das Derby mit einem glatten 6:0 für den PTC. „Wir sind heiß wie Gussasphalt und wollen das Maximum“, so Thomas Geib bei seinem Medenspiel-Debüt für den PTC Grünstadt. Bereits am nächsten Spieltag steht beim Auswärtsspiel beim BASF TC Ludwigshafen die Vorentscheidung um den Meistertitel an.

    Die Damen 50 mussten ins Saarland nach St. Ingbert und aufgrund der dortigen Bestimmungen noch einen Corona-Test ablegen. Trotz Kribbeln in der Nase ließen sich die sechs PTC-Spielerinnen nicht beirren und schossen ihre Gegnerinnen teils vom Platz. Sabine Clemenz, Cathrine Mattinger, Carolin Reffert-Schmitt, Sabine Wenger und Sabine Becksmann holten glatte Zweisatzerfolge, nur Karin Bachtler gab den ersten Satz knapp ab, drehte dann aber locker das Spiel – so stand der PTC mit dem 6:0-Zwischenergebnis bereits als Sieger fest. Mattinger/Keßler-Eisele, Clemenz/Bachtler und Wenger/Becksmann ließen auch in den Doppel nichts mehr anbrennen und kehrten mit einer tadellosen 9:0-Bilanz in die Pfalz zurück, wo man nächste Woche den Tabellendritten aus Bad Breisig empfängt. „Danach wissen wir, wo die Reise hingeht“, so die Spitzenspielerin Sabine Clemenz.

    Unerwartet, aber umso erfreulicher, der Heimsieg der Herren 40 in der Verbandsliga gegen den TC Diez. Tim Moser, Andreas Matte, Michael Reeb und Markus Weber holten in überragender Manier Einzelsiege und so musste lediglich ein Doppel zum Auftaktsieg gegen den eigentlichen Favoriten her. Über 18 Leistungsklassenpunkte besser war der angereiste Gegner, aber diese Zahlen beeindruckten die PTCler nicht: Gerstner/Moser holten den umjubelten Punkt mit ihrem Sieg im Doppel. Schwarz/Reeb legten am Ende mit einem knappen Sieg im Champions-Tiebreak nach und so stand ein unerwarteter, aber verdienter 6:3-Sieg am Ende auf dem Spielberichtsbogen.

    Die PTC-Organisatoren zeigten sich zufrieden mit dem Start, denn die coronabedingten Abläufe funktionierten reibungslos, was heutzutage mindestens genauso wichtig ist wie die eigentlichen Spiele. So blickt der PTC bereits freudig auf die nächsten Wochen. „Wenn dann auch das Wetter so bleibt, passt alles“, sagt Sportwartin Sabine Clemenz. mbr

    Weitere Ergebnisse

    Damen I (A-Klasse) – TC Post Ludwigshafen: 4:5 Punkte. Damen II (B-Klasse) – TC GW Frankenthal II: 9:0. Damen 40 (Pfalzliga) – TC Landstuhl 6:0. Damen 55 (Pfalzliga) – TC SW Bad Dürkheim 4:2. Herren I (Pfalzliga) – SC Alemannia Maudach 6:0. Herren II (A-Klasse) – TC 1987 Zweibrücken 1:5. Herren 50 I (Pfalzliga) – SG Bellheim/Billigheim 0:9. Herren 55 II (A-Klasse) – TC Deidesheim 5:4. Herren 60 I (Pfalzliga) – TC Böhl-Iggelheim 4:5.

    Aritkel als PDF
    Rheinpfalz

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ©2021 Parktennis-Club Grünstadt e.V, All Rights Reserved